Programm · Oswaldkirche

Merken

Fr, 8. Juli 2016 · 19:00 Uhr · Oswaldkirche

Trio Köll-Ross-Amannsberger

Farbenprächtige Klangmalereien

Trio Koell Ross Amannsberger Richard Köll an Saxophon und Klarinette, Michi Ross mit Flöte und Saxophon und Stefan Amannsberger an akustischer und Lapsteel Gitarre nutzen ihre Instrumente, um nicht nur mit dem Publikum, sondern auch mit ihrem Spielort Einklang zu finden. Melodisch geprägte Stücke laden das Publikum ein, im Spiel mit zu schwingen und im Nachhall zu schwelgen.

Merken

Sa, 9. Juli 2016 · 17:00 Uhr · Oswaldkirche

West And East

Europäische Jazztraditionen im Einklang

West And East Wenn sich zwei Gitarristen seit mehr als einem Jahrzehnt auf Augenhöhe begegnen, darf sich das Publikum an blindem Verständnis und nachhaltiger Spielbegeisterung erfreuen. Stefan Varga und Tibor Eichinger präsentieren Kompositionen mit Wiedererkennungswert und markanten musikalischen Duftnoten westlicher wie östlicher Musiktraditionen.

Merken

Sa, 9. Juli 2016 · 19:00 Uhr · Oswaldkirche

Brinkmann & Spehl

Klarinettenduo mit gewissem Extra

Brinkmann & Spehl - Foto Gero NiebuhrBernd Spehl und Georg Brinkmann sind zwei profilierte Vertreter der deutschen Klezmerszene. Spielerisch spontan,
sich wechselweise begleitend oder gemeinsam virtuos losstürmend überzeugen sie an hohen, wie tiefen Klarinetten und weiterem Instrumentarium durch einen groovigen, tiefsinnigen und witzigen Dialog.

Merken

So, 10. Juli 2016 · 17:00 Uhr · Oswaldkirche

BEBI Duo

Freigeister an Schlagzeug und Sax

BebiDuoManchmal fast dadaistische Texte von Roland HH Biswurm, der seine Botschaft mit Schlagzeug und Percussion untermauert, kombiniert mit dem freien und augenzwinkernden Spiel von Bertl Wenzl am Saxophon, schaffen eine energiegeladene Atmosphäre, die das Publikum mit einbezieht.

Merken

So, 10. Juli 2016 · 19:00 Uhr · Oswaldkirche

Colours of Two

Sax und Gitarre mit subtilem Farbenspiel

Colours of TwoSaxophonist Thomas Hähnlein, der auch seine Klarinette beherrscht, und Philipp Schiepek an der Gitarre widmen sich im konzentrierten Spiel sowohl Kompositionen von Vorbildern wie Wayne Shorter, als auch Eigenkomposition, in denen sie ihren musikalischen Weg in bunten Klangfarben aufzeichnen.