Programm · Fusion

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 14:30 Uhr · Zum Goldenen Fass

OXÜD

Hard-Bop-Feeling mit Orgel und Sax

OXÜD Norbert Eisner an Tenorsaxophon und Flöten und  Andreas Gandela am Schlagzeug nutzen den charakteristischen Sound von Johannes Reis mit seiner groovenden Hammond B3, um Eigenkompositionen wie den „Samba Incomoda“ genauso wie Klassiker a la „Bye, Bye Blackbird“ und „Sister Sadie“ druckvoll in Szene zu setzen.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 15:30 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

LE CAFÉ BLEU

Märchenhafte Chansons für Jazzliebhaber

LE CAFÉ BLEU In ihrem aktuellen Projekt haben Matthieu Bordenave am Saxophon, Leonhard Kuhn an der Gitarre und Jay Lateef am Schlagzeug Chansons von Edith Piaf so einfühlsam bearbeitet, dass die Musiker mit ihren märchenhaften Comprovisationen Neues mit Wiedererkennungswert schaffen, das Lust auf mehr macht. Beim Jazzweekend wagen die drei erst Ausflüge in die Welt der Soundtracks, die einen ein Leben lang begleiten.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 16:00 Uhr · Haidplatz

Fusion-X

Liebgewonnenes aus Fusion und Latin

Fusion-X Standards aus dem Fusion- und Latin-Repertoire sind die Spezialität von Juri Smirnov am Saxophon, Klaus Vanino an den Gitarren, Albert Dotzler am Bass und Thomas Stock am Schlagzeug. Gern Gehörtes von den Brecker Brothers, Mike Stern, Herbie Hancock und Chick Corea ist Programm. Songauswahl und Arrangements unterhalten Jazzfans im besten Sinne abwechslungsreich.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 17:30 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

Meretrio

Kontinente überbrückende Jazzpower

Meretrio Der brasilianische Gitarrist Emiliano Sampaio lebt derzeit in Graz und feiert den Besuch von Bassist Gustavo Boni und Schlagzeuger Luis André aus seiner Heimat mit einer kleinen Tour, die dem europäischen Publikum die Chance gibt, südamerikanischen Modern Jazz einmal live zu erleben. Lebendig, verspielt, humorvoll und vor allem einfallsreich beweisen die drei kollektiv wie solistisch ihre Wandlungsfähigkeit.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 20:00 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

Analogue Birds

Livelooping mit Didgeridoo

Analogue BirdsTom Fronza nutzt den perkussiv-rhythmischen Sound seines Didgeridoos um Anklänge aus Drum’n’ Bass, Dubstep, Dancehall und Weltmusik zu einem neuen mitreißenden Konzept zu verweben. Im energiegeladenen Austausch mit Alexander Lipan an Gitarre und Oud sowie David Bruhn am Schlagzeug erschafft die Band so „unerhörte“ Musik für Ohr, Herz und Tanzbein, inklusive Perkussions- und Maultrommeleinlagen, sowie Livelooping.

Merken

So, 12. Juli 2015 · 11:30 Uhr · Haidplatz

Organ Explosion

Aufgeweckte Arrangements voll Groove

Organ Explosion Instrumente der Siebziger, aggressiver Funk und jede Menge Groove:  Organist Hansi Enzensperger, Ludwig Klöckner am Bass und Drummer Manfred Mildenberger packen die Sounds der Siebziger in erstaunlich frische, zeitgemäße Arrangements. Von Balladen wie „Dark Heaven“ bis hin zum eplosiven „Kung Fu Funk“ werden auf Vintage-Instrumenten aktuelle Sounds produziert, die ein aufgewecktes Publikum begeistern werden.

Merken

So, 12. Juli 2015 · 13:30 Uhr · Bismarckplatz

Trio Puls

Am Puls des Jazz, im Dialog mit der Welt

Trio Puls Ein Trio mit echter Innovationskraft bilden Pianist Tom Jahn, Bassist Frank Thumbach und Magnus Dauner am Schlagzeug. Trends und Impulse aus Rock und Pop fließen hier zusammen und münden in spannungsreichen Stücken voll aufmüpfigem Selbstbewusstseins und doch eleganter Schönheit. Dabei bedienen sich die drei Musiker auch stilsicher der Möglichkeiten digitaler Technik um ihr Klangspektrum zu erweitern.

Merken

So, 12. Juli 2015 · 14:30 Uhr · Zum Goldenen Fass

No Kissing

Dynamischer Jazz mit komplexer Kraft

No Kissing No Kissing zelebriert Mann – Frau, alt – jung, laut – leise, Ost – West, Jazz – Rock. Gitarrist Werner Neumann, Bassist Robert Lucaciu und Schlagzeugerin Eva Klesse genießen das Nacheinander, Nebeneinander, Miteinander und gewähren dem Publikum dabei einen spannenden Blick hinter ihre musikalischen Masken. Drei Individualisten, die ansteckende Freude daran haben, ihre Unterschiede musikalisch zu zelebrieren.

Merken

So, 12. Juli 2015 · 15:30 Uhr · Kohlenmarkt

Uwe Nitzls Sixpak

Energiegeladener Sound, kompakt verpackt

Uwe Nitzls Sixpak Ausgewählte Standards, vom Bandleader einfallsreich arrangiert, und rasante Eigenkompositionen: Die Band um Sänger und Keyboarder Uwe Nitzel heizt mit ihrem Sound kräftig ein. Einflüsse aus Funk, Latin, Hip-Hop und Brasil prägen die energiegeladenen Stücke, die dank ihres offenen Konzept den vielseitigen Musikern genügend Raum geben, ihre individuellen Stärken solististisch auszuspielen.

Merken

So, 12. Juli 2015 · 16:00 Uhr · Haidplatz

Charly Böck Latin Project

Tanzbare afrokubanische Grooves

Charly Böck Latin Project Mit faszinierenden afrokubanischen Klängen erreicht das Sextett um Bandleader Charly Böck direkt die Herzen der Zuhörer. Die beiden Bläser lassen sich gerne vom Rhythmus inspirieren und bereichern melodiös die oftmals überraschenden Interpretationen bekannter Standards. Natürlich laden die unwiderstehliche Rhythmen auch zum Tanzen ein, was die Protagonisten bei ihren solistischen Interaktionen noch weiter anstacheln.