Programm · 11.7.2015

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 11:30 Uhr · Kohlenmarkt

Fingerprints & Boris Gammer

Saxophongrooves die Eindruck machen

Fingerprints mit Boris Gammer Boris Gammer an Saxophon und Klarinette und Wolfgang Wahl an Sopran- und Tenorsaxophon geben den Ton vor, der von Pianist Volker Giesek, Stefan Telser am Bass und Dietmar Hess am am Schlagzeug dank der bandeigenen Arrangements stimmig komplettiert wird, ohne den Einzelnen den Raum für Improvisationen zu nehmen. Von Wayne Shorter bis Thelonious Monk wird Jazzgeschichte in die Gegenwart transportiert.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 11:30 Uhr · Haidplatz

SWAENK

Mehr als Straight-Ahead mit Leidenschaft

Swaenk Trompeter Sebastian Strempel, Posaunist Jürgen Neudert und Saxophonist Norbert Emminger spielen druckvoll ihre individuellen Stärken von Straight-Ahead bis Hardbop aus. Dabei korrespondieren sie so harmonisch mit der ausdrucksstarken Rhythmusgruppe, dass sich die swingende Energie der fränkischen Musiker spielerisch leicht auf das Publikum überträgt.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 11:30 Uhr · Vitus

Jazzymotion

Gern Gehörtes für alle Lebenslagen

Jazzymotion Mit ihrem Programm für Wiederentdecker bieten Sängerin Julia Schröter, Saxophonist Peter Thoma, Gitarrist David Motsonashvili, Pianist Andreas Osterholt, Bassist Friedrich Betz und Schlagzeuger Martin Schnabl ihrem Publikum die Chance, Vertrautes zwischen Swing, Pop und Funk entspannt zu genießen. Das Band will mit ihrem Sound die Stimmung in allen Lebenslagen heben.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 11:30 Uhr · Bismarckplatz

Blumes Kleines Orchester

Ganz groß im Swing

Blumes Kleines Orchester Swingende Songs aus der  Wirtschaftswunderzeit, von der „Lagune bei Nacht“ über „Damals in Paris“ bis hin zu  „Reich mir die Hand, mein Leben“ hat dieses Septett Hits mit Wiedererkennungswert im Repertoire. Raffinierte Eigenarrangements laden ein zu lauschen, obwohl die eingängigen Melodien und Rhythmen zum Tanzen animieren.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 13:30 Uhr · Thon-Dittmer-Hof

Michael Binder Sextett

Drei Saxophone mit Lust auf mehr

Michael Binder Sextett Der charakteristische Bandsound der jungen Musiker, die sich an der Hochschule für Musik in Nürnberg gefunden haben, wird in erster Linie durch die drei Saxophonisten geprägt. Die ausgezeichnete Rhythmusgruppe der spielbegeisterten Formation versteht es aber, gezielt solistisch Akzente zu setzen. Gemeinsam erzählt die Band von lyrischen Balladen bis hin zu dramatischen Arrangements vo einem Leben,das aus der Vielfalt schöpft.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 13:30 Uhr · Kohlenmarkt

Nene Y Los Cabronatas

Latin im Zeichen der Jazzfreude

Nene y los Cabronatas Wenn Irene Bock alias Nene Cabrón energiegeladen zum Mikrophon greift, springt der Funke nicht nur unmittelbar auf Matthias Lindermayr an der Trompete, Bernd Huber an der Gitarre, Peter Hops am Bass und Andreas Kutschera am Schlagzeug über. Auch im Publikum entbrennt bei Songs vom „Summer Samba“ bis zu „Route 66″ schnell ein intensives Latin Feeling.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 13:30 Uhr · Vitus

Colours of Two

Farbenprächtiges von Sax und Gitarre

Colours of Two Thomas Hähnlein an Saxophon und Klarinette und Philipp Schiepek an der Gitarre bieten ein Kaleidoskop an Klangfarben, das gleichzeitig fasziniert und anregt. Ob sie Wayne Shorter Tribut zollen, oder ihre musikalische „Journey“ als Eigenkomposition beschreiben: ihr Zusammenspiel ist sensibel und einprägsam. So gelingt es ihnen Stimmungen einzufangen und auf ihr Publikum zu übertragen.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 13:30 Uhr · Bismarckplatz

Au bord du bleu

Posaunenfreudiger Wohlfühljazz

Au bord du bleu Mit Lust am Unvorhergesehenen spielt Posaunist Normann Strack sich mit  Pianist Andreas Kaps und Bassist Philipp Göppl, der auch mal die Stimme erhebt, auf dem rhythmischen Teppich von Schlagzeuger Nikolaus Schmidt-Sibeth unterhaltsam die musikalische Bälle zu. In mehr als 25 Jahren des Zusammenspiels haben sich die oberbayerischen Musiker die Lust an der Spontanität erhalten.

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 14:00 Uhr · Haidplatz

Munich Swing Orchestra – ft. The Funny Valentines

Vierstimmig mit voller Big-Band-Power

Munich Swing Orchestra - ft. The Funny Valentines Das Munich Swing Orchestra bietet Evergreens, vor allem der 40er Jahre, zum Wohlfühlen, kombiniert mit den ausdrucksstarken Stimmen der Funny Valentines. Deren vierstimmiger Gesang versetzt die Zuhörer zurück in die großen Big-Band-Zeiten und löst mit Standards wie „Tico Tico“ oder „I Could Write a Book“ nostalgische Glücksgefühle aus.

 

Merken

Sa, 11. Juli 2015 · 14:30 Uhr · Andreasstadel

Sarah Mettenleiter Quintett

Stimmiger Popjazz zieht vergnügt Kreise

Sarah Mettenleiter QuintettSängerin Sarah Mettenleiter macht es hörbar Freude, ihr Publikum mit Martin Seitz am Sopransaxophon, Josef Reßle am Piano,  Rene Haderer am Bass und Schlagzeuger  Xaver Hellmeier in Traumwelten zu entführen, um ihm im Hier und Jetzt dann ganz nahe zu sein. Die Musik ihrer aktuellen CD „Merry Go Round“ erzählt so auch von singenden Kleidern und schwarzem Kaffee, die das Leben lebenswert machen.